Powered by Social Media

AAA Walesa kleinDr. Luxemburg mit Präsident Lech Walesa

Mein Wahlkampf wird schwerpunktmäßig – vielleicht sogar ausschließlich – über die sozialen Netzwerke und über Mundpropaganda geführt. Keine teuren Wahlplakate, keine sinnlose Geldverschwendung. Ich möchte der erste echte Social Media-Präsident werden und ich werde als erster österreichischer Präsident, so wie der legendäre Lech Walesa, der Gründer von Solidarnosc und ehemaliger Präsident Polens, die Weltöffentlichkeit und die Internet Community in Österreich in respektvoller Weise aber direkt und umfassend und so life wie möglich an meiner Arbeit und meinem Leben als Präsident teilhaben lassen. Auch das wird eine schöne Herausforderung!

Und ich werde darüber hinaus einen aktiven Dialog mit der Bevölkerung pflegen. Sehr gerne würde ich den Vorschlag von Herrn Justizminister Wolfgang Brandstetter aufgreifen und den erfahrenen Altpräsidenten einsetzen, vor allem wenn es um so manch rein repräsentative Aufgabe, wie das bloße Durchschneiden von Eröffnungsbändern geht – denn ich möchte meine Zeit dafür nutzen, ein aktiver Präsident zu sein. Nahe am Volk und für das Volk. Natürlich bin ich – neben dieser von BM Brandstetter angesprochenen Entlastung durch den Alt-UHB – auch über einen Dialog mit unseren Herrn Alt-UHB und an einem regen Austausch an Erfahrungen und Sichtweisen erfreut. Lernen können wir beide :-) ein Leben lang und neben der Diplomatie und der Fähigkeit Zusammenhänge zu erkennen soll auch die Säule des Humors ein Teil meiner Präsidentschaft sein. Denn nur ein Lehrer, der über sich selber lachen kann, ist ein guter Lehrer. Ohne der Ernsthaftigkeit des Amtes zu schaden, werde ich der Präsidentschaft neuen Schwung verleihen. Ein eigener Beitrag über meine Begegnung mit Lech Walesa und wie er das Internet einsetzte wird folgen.

Dr. Adrien JP Luxemburg – DeinKandidat

Profilbild von DeinKandidat

Autor: DeinKandidat

für eine Präsidentschaft die dem Sein einen Sinn verleiht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*